Advent, Advent, bald das zweite Lichtlein brennt …

 

Der Advent ist noch ruhig für euch?
Das freut mich sehr! Ich hoffe, ihr habt auch mal den einen oder anderen Moment ganz für euch, zum Entspannen und zum Haut-Entspannen. 
😊 

Meine Advent-Challenge auf Facebook, wo ich euch jeden Tag mit einer kleinen Überraschung in Form eines Tipps oder eines sensationellen Angebots ein Lächeln ins Gesicht zaubere oder zaubern möchte, ist gut angelaufen!

Ich freue mich über viele Fragen zu Ernährung in richtiger Kombination mit der Dosierung von Vitalstoffen und ich freue mich, wenn mich Kundinnen und Kunden danach fragen, welche Rituale ich selbst für mich in dieser Zeit besonders pflege. 

Ich bin auf die Idee mit der Advent-Challenge überhaupt erst gekommen, weil ich mich selbst  oft genug dabei erwische, dass ich im Stehen “schnell” etwas esse, dass ich Dinge rasch erledige, mir einfach keine Zeit für mich nehme. 

Oft meldet sich dann auch noch unser Körper ‒ zur Zeit ist das vermehrt der Fall, wo so viele Menschen auch noch erkältet und viele Viren im Umlauf sind 🤧

 

wellfeel-blog-schneekugel-500
Wie viele Lächeln habt ihr schon in euer Gesicht zaubern können? Ich wünsche euch viele weitere Entspannungs-Rituale! Ich für meinen Teil, gebe mein Bestes, und verwöhne euch weiterhin mit tollen Angeboten und Tipps für eure Hautgesundheit!

Hautpflege als Ritual 

Darum ist es umso wichtiger, dass man sich jetzt noch besser ernährt, und zum Beispiel öfter Fermentiertes auf den Speiseplan nimmt, denn in der salat- und gemüsearmen Zeit kommt unser Darm sonst womöglich zu kurz. Fermentiertes enthält viele Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe, es ist lebendige Nahrung für unseren Darm 🤛🤜  Natürliche Enzyme und aktive Milchsäurebakterien, die darin enthalten sind, beschützen unsere Darmflora und machen den Darm stark. Wichtig dabei ist, dass ihr zu frisch Fermentiertem kommt oder ihr fermentiert selbst 😍 So nehmt ihr damit auch im Winter viele Nährstoffe zu euch, die antioxidativ, immunstimulierend und gerinnungshemmend wirken. Das ist die beste Prävention gegen Krebs, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. 💝 und gegen Grippe und Erkältungen!

Ein Erkältungsbad empfehle ich euch noch zusätzlich: Wichtig hier ist aber, dass ihr nicht bereits total erkältet seid, mit Husten, Fieber, das volle Programm. Dann kein heißes Bad nehmen! Das schadet mehr! 

Was bringt ein Erkältungsbad? Die Wärme durchblutet Haut und Muskeln mehr. Gleichzeitig entspannt sich die glatte Muskulatur. Das mindert eure Gliederschmerzen. 🤩 Ein wohliges Gefühl erzielt ihr durch hochwertige Badezusätze 🙃 Idealerweise nehmt ihr ätherische Öle, zum Beispiel Thymian oder Latschenkiefer. Wenn ihr diese einatmet, entfalten sie ihre volle Wirkung 😴 

Wie lange soll ein Bad dauern? Zwischen 32 und 38 Grad Celsius werden empfohlen, aber badet einfach so heiß, wie es angenehm ist. Alle, die mit dem Kreislauf zu tun haben, sollten es niedriger temperieren 🤠 Bleibt ungefähr 10 bis 20 Minuten in der Wanne, so wärmt sich der Körper gut auf. 

Tipp: Nach dem Bad gut eincremen (RITUAL 1😎), warm einpacken und ausruhen! Mindestens zwei Stunden lang ‒ oder länger!

Wichtig: Ätherische Öle eignen sich nicht für Kleinkinder bis zu einem Alter von sechs Jahren, oder für Menschen mit Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Bluthochdruck, Asthma. Bei Venen-Problemen ist es auch nicht optimal.

Also achtet auch euch und kommt gesund durch die jetzige Saison! Hier ist ein kurzes Video, das den Unterschied zwischen Grippe und Erkältung sehr gut bringt und ein paar gute Tipps parat hat!

Liebe Grüße von
Sabine 

PS: Wenn ihr euch noch mehr Infos über Hautpflege wünscht, abonniert einfach meinen gratis Newsletter! Als Dankeschön für die Anmeldung gibt es eine kostenfreie Hautbildanalyse! Einfach anmelden und Termin vereinbaren. 0664 / 421 34 19 oder info@wellfeel-schneider.at 

Nach oben Secured By miniOrange